Weghinweis unbedingt beachten

Von Brockum aus kommend auf der linken Seite, das letzte Haus in Niedersachsen vor der Landesgrenze. Von Oppendorf aus kommend auf der rechten Seite, das erste Haus in Niedersachsen nach der Landesgrenze. Die Landesgrenzen sind ausgeschildert. Die meisten Navigationsgeräte führen Sie zwar bis Brockum, aber nicht bis zu unserem Gästehaus.


Die Umgebung

Zu Fuß

Unser Haus liegt mitten im Naturpark Dümmer, direkt gegenüber vom Wald, am Fuß des Stemweder Berges, einer kleinen Hügelkette im ansonsten flachen Dümmerland, ca. 7 km vom Dümmer See entfernt. Auf unserem grossen Grundstück stehen ein Fussballtor mit Bolzplatz, Open-Air-Tischtennisplatte, Schaukel und Rutsche, ein Lagerfeuerplatz sowie Grill und Aussenstühle zur Verfügung. Für ein zünftiges Lagerfeuer kann Brennholz aus dem Wald gegenüber geholt werden.

Eine knappe halbe Stunde entfernt, im  Stemweder Berg, der mit seiner Flora zu den 100 artenreichsten Gebieten Deutschlands gehört, könnt ihr in einem Steinbruch Versteinerungen von Tieren und Pflanzen finden, die vor 73 Millionen Jahren lebten.

Fünf Fußminuten vom Gästehaus entfernt startet das «Esel-Trecking» durch den Stemweder Berg. Kleinkinder, das Gepäck für eine zünftige Brotzeit und so mancher fußmüde Wanderer werden auf den begleitenden Eseln transportiert. Auskunft unter 05773. 335.

In Brockum ist auch das «Scheunencafe» das Planwagenfahrten anbietet oder die Kinder ihre Haflinger Pferdezucht besichtigen lässt. Telefon 05443. 16 81


Mit dem Fahrrad

Vier Kilometer vom «Gästehaus» Brockum» entfernt steht die «Lichtburg». Das Kino am kleinsten Kinostandort Deutschlands hat in zwei Vorführsälen sehr häufig Weltpremieren zu bieten. Der Betreiber ist schon mehrfach für seine gute Programmauswahl ausgezeichnet worden.

In etwa 5 Kilometer Entfernung lädt die Lemförder Orchideenzucht auf 3.600 qm zu Besichtigung von mehreren hunderttausend der schönsten Orchideen ein. Auch der Kauf dieser hochwertigen Pflanzen ist möglich.

Vom Gästehaus sind es acht Kilometer bis zum Dümmer See , der mit seinen 16 qkm Wasserfläche Niedersachsens zweitgrößter Binnensee ist. Er liegt auf einer der Hauptvogelzugstraßen und ist mit seinem Umfeld das größte Vogelschutzgebiet Deutschlands, aber auch ein ideales Wassersportrevier mit etlichen Häfen, Segel- und Surfschulen. Beschauliche Segelbootrundfahrten sind hier ebenso beliebt wie das Mieten von Segel-, Ruder- und Tretbooten, das Angeln oder Deichspaziergänge, auch zwei Badestrände sind vorhanden.

Abgesehen vom in ganz Norddeutschland bekannten Brockumer Markt am letzten Oktoberwochenende mit jährlich über 250.000 Besuchern, dem Dümmerbrand im August und den vielen dörflichen Festen hat unsere Region noch viele Besonderheiten im Angebot.


Mit dem Auto oder der Bahn

In Rahden (10 Autominuten) ist eine Haltestelle der Museumsbahn, die an den Wochenenden häufig in Betrieb ist. Ein besonderer Geck ist eine Fahrt mit den 4er oder 12er-Draisinen, von Rahden oder Hann. Ströhen aus startend. Unbedingt rechtzeitig buchen.

Ebenso in Rahden ist der Museumshof. Die Besucherin/ der Besucher findet eine vollständig eingerichtete Bauernhofanlage mit entsprechend vielfältigem Drum und Dran. Man kann sehen, wie eine Hofanlage im 19. Jahrhundert aussah. Häufig finden Mahl- und Backtage, gekoppelt mit interessanten bäuerlichen Vorführungen, statt.

Im Erlebnisbad Atoll in Espelkamp (20 Autominuten entfernt) hat schon so manche Familien- oder Kindergruppe Tage mit schlechtem Wetter vergnügt verbracht.

Das Oppenweher Moor, das Ochsenmoor und die Mühlenstraße, mit vielen funktionstüchtigen Mühlen, sind ganz in der Nähe und laden zu Besuchen ein. Auch Kutsch- und Planwagenfahrten sind hier möglich.

25 Autominuten von hier hat die Varusschlacht stattgefunden. Dort gibt es ein - auch für Museumsmuffel sehr interessantes - Museum und Park Kalkriese, mit vielen rekonstruierten Aussenanlagen sowie einen Hochseilgarten

In Preußisch Ströhen, (ca. 30 Autominuten), laden Tierpark und Arabergestüt Ismer zum Besuch ein.

Der Potts-Familienpark ist etwa 30 Autominuten entfernt.

Ca. 90 Autominuten braucht man bis zum  Saurierpark Münchehagen, ein Muß für alle Dinofans. 150 Sauriermodelle in Originalgröße sind an dem 2,5 km langen Rundweg aufgebaut. Dieser Park wurde um die dort gefundenen Saurierfährten herum errichtet. 

Der größte Vogelpark der Welt liegt in Walsrode, ebenfalls 90 Autominuten entfernt.

Nach Bremen lohnt ein Ausflug immer. Von Lemförde aus mit dem Niedersachsen-Ticket eine Stunde entfernt.

Auch Osnabrück und Minden (je ca. 35 Autominuten) sind schön. In Minden lohnt nicht nur die Fahrt mit dem Schiff über das größte Doppel-Wasserstraßenkreuz der Welt, verbunden mit einer Schleusung. In Osnabrück gibt es neben einer historischen Altstadt, auch einen großen, modernen Zoo und ein Planetarium das sich sehen lassen kann.

Auf dem Weg nach Melle, ca. 30 Autominuten entfernt, steht eine Sternwartebreitling replica mit dem weltgrößtem Newtonteleskop von 1,12 m Spiegeldurchmesser und 4,40 m Brennweite, das für öffentliche Beobachtungen zur Verfügung steht.